Einsatzberichte

Einsatzberichte

Weiterlesen ...
Alles, was geht – die „Helfer auf vier Pfoten“ in Garching

Zum Abschluss ihrer Schulkindergartenzeit erhofften sich die Erzieher und Kinder noch einen Besuch unserer bayerischen Teams. Ganz spontan konnten tatsächlich noch einige Hundeführer für den Einsatz gewonnen werden und es kam zu einem „zauberhaften“ Zusammensein, wie Heike Patzlsperger berichtet …

Weiterlesen ...
„Jederzeit wieder“! Der Kindergartenbesuch in Diersburg

Unsere Baden-Württembergischen Hundeführer Rudi Gruber und Marquerite Meier gewannen die Leiterin des Martinkindergartens, Beate Brose, als Berichterstatterin. Auch in ihren Augen war der Hundebesuch offensichtlich ein großer Erfolg und wir danken ihr dafür, dass sie sich die Zeit genommen hat, für uns zu schreiben.

 

Weiterlesen ...
Elf mal Hund = riesen Freude.
Großeinsatz in der Grundschule Lengdorf

Was es bedeutet, wenn gleich vier Schulklassen auf einmal besucht werden möchten, machten sich die Besuchten wohl erst klar, als sich 11 Hunde auf ihrem Schulhof versammelten. Ein tolles Erlebnis – meint auch Sammy, unser vierpfötiger Berichterstatter aus Bayern.

Weiterlesen ...
Lernen ist gut, begreifen ist besser. Unsere Teams in der Grundschule Grafrath.

Durch den Besuch unserer „Helfer auf vier Pfoten“-Teams konnten die Zweitklässler der Grundschule Grafrath buchstäblich erfassen, was es bedeutet, respektvoll mit Hunden umzugehen. Und, dass Regeln ihnen überhaupt nicht den Spaß an der Sache verderben – im Gegenteil!

Weiterlesen ...
In kleinsten, aber guten Händen: Der Besuch in der Kinderkrippe Altheim

Bei unseren Hundebesuchen kommt es nicht nur aufs Kuscheln und Spielen an. Unser Programm soll immer auch etwas theoretisches Wissen über das Wesen von Hunden und den Umgang mit ihnen vermitteln – weshalb wir unsere Einsätze auch für Kinder ab vier Jahren empfehlen. In Altenheim machten unsere Teams aber eine fröhliche Ausnahme …

Weiterlesen ...
Hart aber fair – Luna beweist Disziplin in der Grundschule Malterdingen

Vor einigen Wochen bewiesen Rudi Grubers Luna und Helga Eckerts Charleen, dass auch Hunde etwas lernen müssen. Z.B. sich selbst beim Anblick von Leckerli zurückzuhalten. Da aber nicht jeder Hund, dem man begegnet, so diszipliniert ist, zeigten unsere Teams den Zweitklässlern der Grundschule Malterdingen, worauf sie bei den Vierbeinern achten müssen.

Weiterlesen ...
Endlich da! Der erste „Helfer auf vier Pfoten“-Einsatz im Allgäu!

Manchmal ist die Terminfindung aufwändiger, als der Hundebesuch selbst. Bei der Förderschule in Mindelheim war es am 28. Juni endlich soweit und die fünf bayrischen Einsatzteams arbeiteten im Rahmen des Schulfestes gleich mit 30 Kindern ihr Hundebesuchsprogramm durch.

Weiterlesen ...
Gewusst ≠ gemacht: Drei „Helfer auf vier Pfoten“-Teams in Moosinning

Kinder wissen meist nahezu instinktiv, dass man eigentlich Vorsicht walten lassen sollte, wenn man einem Hund begegnet. Beim Anblick der geliebten Vierbeiner ist es aber doch sehr schwer, sich zurückzuhalten. Weshalb Sammy und seine zwei- und vierbeinigen Helferkollegen den Zweitklässlern der GS Moosinning doch einiges zu zeigen wussten.

Hurra, wieder da! Fröhliches Wiedersehen in der Grundschule Berg

Wer einmal die „Helfer auf vier Pfoten“ in der Schule hatte, wird sie so schnell nicht wieder los, denn der Hundebesuch macht alle Kinder neugierig und keines will auf die lebhaften Lernstunden verzichten. Wogegen auch die Lehrer nichts einzuwenden haben, wie Heike Patzlsperger in ihrem zweiten Bericht über die GS Berg erwähnt.

Weiterlesen ...
Perfekt erfasst – die „Helfer auf vier Pfoten“ im evangelischen Kindergarten in Kippenheimweiler

Auch kleinere Kinder können sich – wenn das Thema nur spannend genug ist und gut vermittelt wird – ausdauernd und voller Konzentration darauf einlassen. Das bewiesen die 5- bis 6-Jährigen des Kippenheimweiler Kindergartens bei der Besprechungsrunde mit Rudi Gruber und Helfer-Kollegin Helga Eckert.

Weiterlesen ...
Stark und stärker: Erfahrene und neue „Helfer auf vier Pfoten“-Teams besuchen die Haldenberger Schule

Mit drei neuen Teams als Verstärkung besuchten die bereits etwas erfahreneren Münchner „Helfer auf vier Pfoten“ drei weitere Klassen der Haldenberger Schule. Diese waren nicht nur während der Besuchsstunden voller Aufmerksamkeit, sondern machten sogar Hausaufgaben für die Helfer.