b_740_0_16777215_00_images_312_Spendenaktion_Nuernberg_Spende_Helfer_vier_Pfoten_web.jpg

 

Tierisch Freude spenden – Nürnberger Tierheim profitiert von einem Hundebesuch

 

Wie alle „Helfer auf vier Pfoten“ sind die Hundebesuchsteams rund um den lokalen Koordinator Gerhard Maußner mit ganzem Herzen bei der Sache und zögerten nur aus einem Grund, die Hauptschule in Fürth zu besuchen: Für die von der schulischen Jugendsozialarbeiterin veranlassten und dort durchgeführten pädagogischen Maßnahmen wird üblicherweise ein Unkostenbeitrag von 5 € erhoben. Als überzeugter Ehrenamtler wollte Maußner diesen jedoch nur ungerne annehmen.

 

Schnell war eine Lösung gefunden: Das Geld sollte an das Tierheim in Nürnberg gehen. Schon bald war auch der Besuch der zwei „Helfer auf vier Pfoten“-Teams an drei Tagen in vier Klassen der Hauptschule Kiderlinstraße organisiert. Obwohl generell freudige Erwartung herrschte, reagierten die Schüler – wie so oft – ganz unterschiedlich auf die Anwesenheit der Hunde. Die Pädagogen und Helferteams konnten einmal mehr beobachten, wie unaufmerksame Kinder plötzlich voll und ganz beim Thema sind; wie überschwängliche Kinder erkennen, dass es auch besser für sie selbst ist, ruhig und rücksichtsvoll mit den Hunden zu spielen, und wie zögerliche Kinder sich nun zum ersten Mal trauten, einen Hund überhaupt anzufassen.

 

Am letzten Tag des Hundebesuchsprogramms, dem 23. Juni 2015, kam neben Frau Wenk, der Jugendsozialarbeiterin an der MS Kiderlinstraße, auch die Leiterin des Tierheims Nürnberg, Heike Weber, zu der Schülergruppe, um ihr bei ihren Übungen mit den Hunden zuzusehen. Gemeinsam mit den Akteuren der „Helfer auf vier Pfoten“ konnte abschließend ein Scheck über eine ansehnliche Summe an das Tierheim übergeben werden.

 

 

 

Copyright © 2018 Helfer auf vier Pfoten. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
test footer