b_740_0_16777215_00_images_330_IB_LOK_Treff_2015_Akteure_LOKs_2015.jpg

Abgesprochen – Themen des LOK Treffens 2015

 

Die diesjährige Zusammenkunft der aus ganz Deutschland kommenden „LOKs“ mit den Vertretern von ROYAL CANIN, dem DVG, dem VDH und den für den Hundeeignungstest zuständigen Veterinären gab wie immer eine gute Gelegenheit zum Austausch untereinander. Besonders lebhaft diskutiert wurde dabei das Thema Qualität und wie man das ohnehin sehr hohe Niveau der „Helfer auf vier Pfoten“-Besuche noch steigern kann.

 

Der gute Ruf unserer Hundebesuche gründet sich vor allem in den Qualifikationen der Hundeführer, die mit ihren Hunden neben dem regulären Hundeführerschein auch den aktionseigenen Eignungstest bestehen müssen. Zudem sind die mittlerweile 300 Mensch-Hund-Teams ehrenamtlich im Einsatz – ein Beweis höchster Motivation, für die ROYAL CANIN ebenso dankbar ist wie die Kindereinrichtungen und die besuchten Kinder. Unsere Helfer sind fest davon überzeugt, dass das Erlernen des artgerechten Umgangs mit Hunden den Kindern etwas fürs Leben mitgibt.

 

Bei unseren Hundebesuchen geht es schwerpunktmäßig um den Respekt, den Hunde genauso verdienen wie Menschen verdienen. Daher wurde beschlossen, sich noch stärker auf die pädagogisch optimale Heranführung von Kindern an Hunde zu konzentrieren. Aufgrund der schon heute großen Beliebtheit der Aktion, wurde auf dem LOK-Treffen ebenfalls darüber diskutiert, wie neue, für diese anspruchsvollen Einsätze geeignete, Mensch-Hund-Teams gewonnen werden können. Denn leider gibt es nicht überall gleich viele „Helfer auf vier Pfoten“-Teams in Deutschland. Auch dazu gibt es einige Ideen, die in nächster Zeit umgesetzt werden, in der Hoffnung die bestehenden Hundeführer zu entlasten und gleichzeitig mehr Anfragen zeitnah beantworten zu können.