b_740_0_16777215_00_images_343_KJG_Rheinmuenster_KJG_Rheinmuenster_comp.jpg

Hurra, wir bekommen tierischen Besuch!

Unter diesem Motto stand die Gruppenstunde mit den „Helfern auf vier Pfoten“ am 11. Mai 2016 der Katholischen Jugendgruppe Rheinmünster (KjG). Aber schon in der vorherigen Gruppenstunde hatten sich sich die 9 Kinder und 4 Teamer auf den Hundebesuch vorbereitet. Es wurden die „12 Goldenen Regeln“ anhand des kleinen Buches und des Films besprochen und ein tolles Plakat zum Thema „Mein Haustier – dein Haustier“ erstellt.

 

Am 11. Mai 2016 ging es dann mit einem kleinen Begrüßungsspiel los – so wurde die Spannung auf den Besuch etwas gelockert. Gemeinsam gingen wir danach in unseren Gruppenraum und warteten auf unsere Gäste. Es dauerte nicht lange, da klopfte es an der Tür. Marguerite Meier und ihre Berner Sennen Hündin Glea waren bei uns eingetroffen!

 

Marguerite bat die Kinder zunächst um ihr Einverständnis den Raum einmal mit Glea zu erkunden, damit diese sich an ihn gewöhnen konnte. Damit waren die Kinder natürlich einverstanden und so fanden erste, kleine Kontaktaufnahmen statt.

 

Nach ihrer kurzen Runde durch unseren Raum legte Glea sich auf ihre Decke in der Mitte unseres Stuhlkreises. Marguerite kam nun mit den Kindern ins Gespräch und erkundigte sich über ihre Haustiere und ihre Erfahrungen mit Hunden. Dann erarbeitete sie mit ihnen gemeinsam die Dinge, die ein Hund unbedingt braucht.

 

Natürlich hatte die Hundeführerin auch einige dieser Dinge im Gepäck, wie z.B. Gleas Fressnapf, ihre Bürste, ihren Wassernapf und ihr Lieblingsspielzeug. Aber auch Gleas Lieblingsleckerchen waren dabei und so durfte jedes Kind, das Lust hatte, Glea eines geben.

 

Danach ging es gemeinsam in den Pfarrgarten. Dort durften die Kinder Gleas Lieblingsspielzeug verstecken und ihr das Kommando geben es zu suchen. Außerdem wurde das „Aportel“ für sie ausgelegt, welches sie ebenfalls bereitwillig brachte. Die ganz Mutigen unter den Kindern sollten sich zum Abschluss ins Gras legen und Glea sprang gemeinsam mit Marguerite über ihre Beine. Eine Vertrauensübung, auf die sich die Kinder gerne eingelassen haben.

 

In der anschließenden Feedback-Runde zeigten nicht nur die Daumen der Kinder nach oben, sondern auch ihre großen Zehen. Diese Gruppenstunde war nicht nur für unsere Hundeliebhaber ein Highlight in diesem Jahr! Herzlichen Dank an Marguerite und Glea für den Besuch und die unvergesslichen eineinhalb Stunden, die ihr uns bereitet habt!

 

Bericht & Fotos: Marie-Christine Meier