b_740_0_16777215_00_images_347_GS_Renchen_GS_Renchen_comp.jpg

Mit Erlaubnis ganz nah dran – Hundebesuch in der Grimmelshausenschule
 

Fast schon zum Abschluss des Schuljahres besuchten die „Helfer auf vier Pfoten“-Teams Monika Moritz mit ihrem Fidelio und Rudi Gruber mit der zehnjährigen Luna die Klasse 2b der Grundschule Renchen. Die Lehrerin Frau Fuchs hatte durch Zufall erfahren, dass es Hundebesuche für Kindergärten und Schulen gibt und da durch unseren Besuch für die Schule keine Kosten entstanden, wagte sie den Versuch und forderte uns auf, ihren Schülern etwas über den Umgang mit Hunden beizubringen.

 

Wie immer stellten wir zuerst die üblichen Fragen zur Theorie und, um es gleich vorweg zu nehmen, die Schüler wussten sehr viel und sie arbeiteten gut mit! Nachdem wir alle wichtigen Punkte durchgesprochen hatten, ging es dann weiter mit praktischen Übungen wie z.B. „Wie macht man es richtig, den Besitzer zu fragen, ob man seinen Hund streicheln darf“. Da stellte sich heraus, wie wichtig gerade diese Frage ist, denn prompt stand schon der erste Schüler direkt an der Nase von Luna. Auf die Frage in die Klasse, was hier falsch ist, kam auch keine Antwort, also erklärten wir, was bei weniger ruhigen Hunden in einer solchen Situation passieren kann.

 

Dann übten wir Dinge wie das Leckerli geben, sich einem Hund nähern, streicheln am richtigen Platz und alles andere um die Frage „was mag ein Hund gerne und was nicht“. Artig legten sich unsere Hunde hin und ließen sich von den vielen Kinderhänden mit Bürsten und Kämmen verwöhnen.

 

Nach ca. 40 Minuten ging es hinaus auf den Sportplatz. Dort ging es u.a. darum zu zeigen wie schnell ein Hund laufen kann. Um das zu testen, sollte Fidelio immer wieder einen weggeworfenen Futterbeutel zurückholen – und immer lief ein Schüler mit. Zum Erstaunen der Schüler war der Hund immer als erster beim Futterbeutel.

 

Da Luna nicht mehr gerne läuft zeigte sie, dass gut geschulte Hunde sogar Wiener Würstchen im Maul herumtragen, ohne sie zu fressen, wenn sie keine Erlaubnis dazu hat. Die Lekerlikette – ausgelegt mit Wurststücken – klappte nach so viel Selbstdisziplin dann natürlich perfekt. Zum Schluss bildeten die Kinder einen Tunnel für die Hunde und Luna und Fidelio liefen zur Freude der Schüler mehrmals durch.

 

Damit war der Besuch schon zu Ende. Wir hatten viel Spaß mit den fleißig mitarbeitenden Schülern und hoffen, dass recht viel von dem Gelernten bei ihnen hängen bleibt.

 

Bericht: Rudi Gruber, Fotos: Schule


Copyright © 2018 Helfer auf vier Pfoten. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
test footer