b_210_0_16777215_00_images_225_TM_Messe_Magdeburg_DSCN2687_bearb.jpg - b_210_0_16777215_00_images_225_TM_Messe_Magdeburg_DSCN2698_heller.jpg -b_210_0_16777215_00_images_225_TM_Messe_Magdeburg_DSCN2701_bearb.jpg

b_210_0_16777215_00_images_225_TM_Messe_Magdeburg_DSCN2707_bearb.jpg -b_210_0_16777215_00_images_225_TM_Messe_Magdeburg_DSCN2711_bearb.jpg- b_210_0_16777215_00_images_225_TM_Messe_Magdeburg_DSCN2713_bearb.jpg

Volles Programm auf der TIERWELT Messe Magdeburg

Bereits einige Wochen im Vorfeld haben die „Helfer auf vier Pfoten“ in Kooperation mit der TIERWELT Messe Magdeburg Kindergärten und Schulen dazu eingeladen, mit ihren Kinder eine Vorführung der „Helfer auf vier Pfoten“ auf der Messe zu besuchen. Zudem konnten interessierte Eltern ihre Kinder über ein Online-Tool für eine der vier Wochenend-Vorführungen der „Helfer auf vier Pfoten“ anmelden.

Die Schulen und Kindergärten wurden frühzeitig über die Auftritte informiert und gebeten, die Aktion mithilfe der mitgeschickten Aushänge und Handzettel bekannt zu machen. Mit Erfolg, denn einige Kindergärten haben sich gruppenweise für einen Besuch am Freitag, 05. April, angekündigt. Und auch einige Eltern nahmen die Gelegenheit beim Schopf und registrierten ihre Kinder, um deren Teilnahme an der Mitmachaktion sicherzustellen und die dafür notwendigen kostenlosen Eintrittskarten zu erhalten.

Der Vorteil der angemeldeten Teilnahme ist, dass sich die Helfer-Teams besonders gut auf ihre Auftritte vorbereiten können, da sie die genaue Anzahl und das Alter der teilnehmenden Kinder kennen. Der lokale Koordinator Thomas Jaeger berichtet begeistert von der Zusammenarbeit mit den Kindergruppen auf der Aktionsfläche und in dem dafür freigehaltenen Beratungsraum. Mit großer Aufmerksamkeit verfolgten Kinder – egal welchen Alters – die Erklärungen der Helfer über das Wesen und die Fähigkeiten von Hunden und hatten viel Spaß an den gemeinsamen Übungen und Spielen mit den Vierbeinern.
Wie immer, waren auch diese Auftritte der „Helfer auf vier Pfoten“ eine sehr lebendige Veranstaltung. Trotzdem nahmen sich die Hundeführer immer wieder die Zeit, um auf die vielen Fragen der Kinder einzugehen – auch auf die Fragen jener Kinder, die nicht aktiv an der Aktion teilnehmen konnten: „Was macht ihr da?“ „Beißen die Hunde nicht?“ „Darf man sie streicheln?“ „Sind die immer so ruhig?“ Denn tatsächlich bewiesen die Hunde als geschulte Besuchshunde große Gelassenheit in jeder Situation und behielten auch bei stärkstem Trubel die Nerven.
Der „Helfer auf vier Pfoten“-Stand war ebenfalls ein großer Anziehungspunkt für die Messebesucher und es kam immer wieder zu anregenden Gesprächen zwischen Helfern und Interessenten. Natürlich waren auch hier immer wieder Kinder zu Gast, die die Nähe der Hunde suchten. So fanden die Vierbeiner kaum Ruhe und viele Besucher waren dementsprechend erstaunt darüber, dass so viele verschiedene Hunderassen auf sehr engem Raum so ruhig zusammen sitzen oder liegen.
Durch die Unterhaltungen und Erläuterungen mit den Helfern am Stand stellten Hundebesitzer daher unter anderem fest, wie wichtig eine kontinuierliche Arbeit mit dem Hund ist, um dessen Sozialisierung zu erreichen. Denn „von nix kommt nix“, wie Thomas Jäger richtig sagt. Zudem wurden viele weitere interessante Kontakte geknüpft und die Sachsen-Anhalter Helfer-Teams sind sich sicher, dass es viele Rückmeldungen von den Hundehaltern, Schulen und Kindergärten geben wird.