b_740_0_16777215_00_images_352_Kinderfest_Saarbruecken_2016_Kindefest_Saarbrucken_comp.jpg

Wasser marsch! Feuchtfröhliche Begegnung auf dem Kinderfest in Saarbrücken.
 

Das diesjährige Kinderfest im Deutsch-Französischen Garten der Stadt Saarbrücken fand bei über 30 Grad statt und versprach für Mensch und Hund eine echte Herausforderung zu werden!

 

Dennoch im Einsatz waren dieses Jahr Heiko mit Connor, Ramona mit Bommel, Kerstin mit Giny und Evelyn mit Pebbles.

 

Wir hatten zwei Vorführungen auf der Mitmachbühne, die wir kurzerhand vor die Bühne verlegten: Die Hemmschwelle auf die Bühne zu kommen, war für die meisten Kinder zu groß. Unten angekommen, herrschte dann ein reges Treiben um uns herum. Zunächst erklärten wir den Kindern, dass man die Hunde an der Hand schnuppern lässt und sie so begrüßt. Und, dass man zuerst den Besitzer fragt, bevor man einen Hund anfasst. Auch einige andere „12 goldenen Regeln im Umgang mit Hunden“ wurden erläutert.

 

Die Kinder konnten mit den Hunden „Gassi gehen“, sie füttern, ein Würfelspiel machen oder sie einfach nur knuddeln und streicheln.

 

An unserem Stand hatten wir auch guten Zulauf. Viele Besucher waren sehr beeindruckt davon, dass die Hunde ruhig da lagen, nicht bellten und sich jederzeit streicheln ließen.

 

Der Deutsch-Französische Garten in Saarbrücken verfügt über einen großen See, einen Bach und viele Planschmöglichkeiten. Da sie sich also mehrmals am Tag abkühlen konnten, wurde das Wetter für unsere Hunde erträglich. Auch für Connor, der sich als Feuerwehr-Übungshund und ausgebildeter Wasser-Rettungshund bereitwillig auf einen zusätzlichen Auftritt bei der freiwilligen Feuerwehr einließ: dort konnte man mit dem Feuerwehrschlauch Zielübungen machen und mehrmals am Tag war Connor das Ziel. Die Kinder und Connor hatten viel Spaß!

 

Nach getaner Arbeit machten die „Helfer auf vier Pfoten“-Teams mit ihren Hunden eine Rundfahrt mit der Kleinbahn und ließen den Tag gemütlich ausklingen.

 

Es war ein toller Tag und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!