b_250_0_16777215_00_images_234_burgstall_DSCN2860_b.jpg -b_250_0_16777215_00_images_234_burgstall_DSCN2879_b.jpg

b_250_0_16777215_00_images_234_burgstall_DSCN2885_b.jpg -b_250_0_16777215_00_images_234_burgstall_DSCN2898_b.jpg

Die „Helfer auf vier Pfoten“ in der Grundschule Burgstall

Die Vorbereitung unseres Hundebesuchs in der Grundschule Burgstall war für uns alle etwas aufregender als sonst: Innenminister Stahlknecht hatte sich angekündigt, um sich als erklärter Hundefreund persönlich mit den Inhalten unserer Aktion vertraut zu machen. Leider konnte er den Termin dann doch nicht halten, wie mir die Schulleiterin Frau Böttcher telefonisch mitteilte, was wir alle ein bisschen schade fanden.

Dennoch machten wir uns an diesem Morgen gut gelaunt und bei schönstem Sonnenschein auf den Weg, denn unsere größte Aufmerksamkeit gilt ja den Kindern und wir hatten eine wunderschöne Stunde mit ihnen. Oder besser 1,5 Stunden, weil es so viel Spaß gemacht hat.

Trotz Abwesenheit des Ministers waren aber Journalisten da, sowie der Vorsitzende der Elternvertretung der Schule und der Ortsbürgermeister von Burgstall, sodass wir auf eine Veröffentlichung in der Altmärker Zeitung hoffen durften. Was dann auch geschah: Man hat unserem Hundebesuch sogar eine halbe Seite gewidmet!

Von den 21 Kindern hatten 19 einen oder zwei eigene Hunde, eine ungewöhnlich hohe Zahl. Kinder mit Ängsten gab es daher keine, wobei man sich mit dem „nicht Weglaufen“ im Angesicht von Spike dann doch nicht so einig war. Bei einer kleinen Demonstration mit meinem Welpen Fini konnten die Kinder gut beobachten, dass ein Hund sich für alles interessiert, was sich bewegt. Denn als sie alle einmal ganz still hielten, wollte Fini plötzlich nichts mehr von den Kinder wissen. Aber als ich dann das Kommando gab zum Zappeln und Hände wackeln, reagierte Fini sofort und wollte am liebsten gleich bei allen auf den Schoss springen. Nachdem wieder Ruhe einkehrte, ließ sie wieder von den Kindern ab und lief zum Frauchen zurück. Ich denke, anschaulicher konnte man die Regel nicht darstellen und den Kindern hat es viel Spaß gemacht. Und uns auch!